Der Verein stellt sich vor:

gegründet wurde der Verein am 6.12.2006 durch                     9 Gründungsmitglieder.

Die mehrjährigen Bemühung des damaligen Bürgermeisters von Niederlehme Helmut Becke waren damit erfolgreich.

Zum Vorsitzenden wurde Reiner Fischer, als Stellvertreter Ina Engel, als Schatzmeister Waltraud Seibt und als Schriftführer Branka Dobrawa gewählt.

Im Frühjahr 2007 erhielt der Heimatverein die Genehmigung die leer stehenden Räume im ehemaligen Beamtenhaus, Karl-Marx Str. 31 für die Vereins- und Öffentlichkeitsarbeit zu nutzen.

Hauptziele der Vereinsarbeit sind die Geschichte  des Ortes in geeigneter Form zu erfassen, darzustellen und zu erhalten, sich für die Erhaltung historischer Gebäude, wie z.B. Wasserturm, ehemalige Gemeindehaus, Spritzenhaus u. a. m. zu bemühen, kulturelle Aktivitäten zu entwickeln.

Sehr beliebt waren das Niederlehmer Wasserturmfest, Tag der offenen Tür und des Denkmals, das Weihnachtsfest, der Musikabend und die Beteiligung an wichtigen Veranstaltungen, wie z.B. Dorffest, Brandenburgtag, Rewe-Fest, Jubiläenfeste des SGN Niederlehme u.a.m.

Weiterhin machten und machen die vielfältigen Aktivitäten wie z.B. Ausstellungen, Vernissagen, Vorträge, Buch- Lesungen, Bastelnachmittage sowie das Wirken des Mal- und des Tanzklubs die Vereinsarbeit für jedermann erlebbar. 

Viele Bemühungen zur langfristigen vertraglichen Absicherung der Raumnutzung blieben bis Ende 2011 erfolglos. Da die Stadt andere Pläne für die weitere Nutzung des Gebäudes verfolgt musste auch der Heimatverein bis         30.Mai 2012 das Haus räumen.

Inzwischen ist das denkmalgeschützte Haus verkauft und steht zum großen Teil leer.

Die mit den Umzug verbundenen neuen zukunftsweisenden Aufgaben machten die Wahl eines neuen Vorstandes notwendig.

Auf der Mitgliederversammlung am 06.März 2012 wurde zum neuen Vorsitzenden Rainer Schinck gewählt. Weiterhin als: Stellvertreter:  Marlies Kranich  Schatzmeister: Marianne Bohn Schriftführer:   Karina Vigelahn

Alle Unterlagen, das Mobiliar, Exponate und Ausstellungstafeln in überwiegend von Einwohnern privat zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten sowie im Jugendklub konnten sicher bewahrt werden.                   Ein ganz großes Dankeschön geht an alle uneigennützigen Helfer, sowohl Privatpersonen als auch Betriebe, die den Transport und die Unterbringung des Vereinsinventars ermöglichten.

Nach dem Umzug widmete sich der Vorstand wieder vorrangig der aktuellen Vereinsarbeit und der Öffentlichkeitsarbeit.

Aktionen 2012:

Vorbereitet wurden die Präsentationen zum 100-jährigem Jubiläum der Sportgemeinschaft Niederlehme sowie am Dorffest in der Zeit vom 22.-24. Juni 2012 in Niederlehme und am Museumsfest des Heimatvereins Königs Wusterhausen am  07. Juli 2012.

Selbst unter erschwerten Bedingungen war es gelungen, zusammen mit dem Malklub unter Leitung von Martina Freitag und der Keramikerin Frau Regina Bach drei sehenswerte Stände zu präsentieren. neben historischen Abbildungen von Niederlehme fand die altertümliche Kaffeetafel Beachtung. Die herrschaftlich  gekleideten Damen waren ein Blickfang und Motiv für viele Fotografen.

Daneben wurde leckere Waldmeisterbowle angeboten. Die Kinder zog das Glücksrad mit seinen Preisen an.

Diesem gelungenen Auftritt folgte am 7. Juli beim Sommerfest der Vereine im Dahmeland -Museum Königs Wusterhausen gleich die nächste Präsentation.

Hier war der Auftritt unserer Tanzgruppe unter Leitung von Bärbel Schmidt ein besonderer Augenschmaus.

Den Abschluss 2012 bildete das vom Vorsitzenden indizierte      1. gemeinsame Weihnachtsfest der Niederlehmer Vereine auf dem Gelände des Jugendclubs im Dezember.

Der Vorstand

 

 


  Hier geht es zum Thema Umzug  (als PDF-Datei)

   Domizil des Heimatvereins bis 2012

   im Bürgerhaus; (ehemaliges Beamtenwohnhaus)

  
  Klubraum                          Vortragsraum

   
  
Heimatstube                     Freiluftausstellung                      

   
   Zeitzeuge Kalksandsteinproduktion                             Sammlung Biergläser
 

 

   Vorläufiges Vereinsdomizil im Jugendklub
   Hier geht es zum Thema Aufräumen


  
viel hat sich angesammelt    wohlverdiente Pause

 

  Vereinsleben 2012:

  Beteiligung am Jubiläum 100 Jahre SGN

  und Dorffest

    

                         

                      


  

  

Museumsfest Königs Wusterhausen 2012